Staatsoperndirektor Dominique Meyer lädt ein: Tag der offenen Tür am 6. September

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wenn am 6. September um 14 Uhr auf der Feststiege der Staatsoper eine Fanfare des Bühnenorchesters ertönt, sind alle Kulturinteressierten eingeladen, hinter den Kulissen Theaterluft zu schnuppern.

 Die Wiener Staatsoper eröffnet  ihre neue Spielzeit mit einem Tag der offenen Tür. Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, all jene Bereiche des Opernhauses zu erkunden, die dem Publikum gewöhnlich verschlossen bleiben. Einzelne Abteilungen stellen sich im Rahmen dieses Tages der offenen Tür vor, beliebte Ensemblemitglieder sind bei Proben und kleinen, persönlichen Musikprogrammen zu erleben. Chor und Orchesterprobe, Ballettprobe und eine Probe der Opernschule der Wiener Staatsoper stehen weiters ebenso auf dem Programm wie der Einblick ins Musikarchiv und eine kleine Ausstellung wertvoller Kostüme. Die Technikshow, die die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeit der Bühnenmaschinerie, der Akustik und Beleuchtungsabteilung des Hauses unter Beweis stellt, rundet den Tag der offenen Tür ab.  

Unbedingt für den Eintritt erforderlich: Kostenlose Zählkarten, die ab 6. August  an den Bundestheaterkassen erhältlich sind.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

(C) Weinlich Verlags GmbH
Görgengasse 23c, 1190 Wien
Tel. 01/328 71 42

Weinlich Verlags GmbH | Görgengasse 23c, 1190 Wien | Tel. 01/328 71 42