Musical gegen Gewalt muss auf April 21 verschoben werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im MuTh, dem Konzertsaal der Sängerknaben im 2. Wiener Gemeindebezirk sollte am 18. Jänner das "Musical gegen Gewalt" aufgeführt werden. Aufgrund des neu verordneten Lockdowns mußte die Veranstaltung auf April verschoben werden. Das Benefizkonzert mit Stars wie Ana Milva Gomes, Vincent Bueno, Ann Mandrella, Uwe Kröger oder zum Beispiel Marika Lichter verspricht einen einzigartigen Musikgenuss. Das Eintrittsgeld kommt dem gemeinnützigen Verein "Wider die Gewalt" zugute, der sich seit 31 Jahren für Anliegen von Betroffenen häuslicher Gewalt einsetzt.

Liebe wienaktuell-Leser: Bitte informieren sie sich über Einschränkungen durch die gesetzlichen Coronabestimmungen tagesaktuell auf

www.muth.at

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eintrittskarten ab 90 Euro.

 

MuTh, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien

Tel. 01/347 80 80

Mehr in dieser Kategorie: Beczala im April 2021 im Konzerthaus »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

(C) Weinlich Verlags GmbH
Görgengasse 23c, 1190 Wien
Tel. 01/328 71 42

Weinlich Verlags GmbH | Görgengasse 23c, 1190 Wien | Tel. 01/328 71 42